Wasserkefirlimo

Wasserkefirlimo einfach selbst herstellen

Zutaten:

  • 1 Liter kalter Tee oder Wasser
  • 30 g Wasserkefirkulturen
  • 30 g ungeschwefelte Trockenfrüchte
  • 2 Bio-Zitronenscheiben
  • 80 g Zucker

Achtung: Kefirkulturen mögen kein Metall, daher ggf. ein Kunststoffsieb und einen Kunststofftrichter verwenden!

Rezept

1. In den dafür vorgesehenen Glasbehälter die vorbereitete Flüssigkeit füllen und den Zucker darin auflösen. Die Kefirkulturen sowie die Trockenfrüchte und die Zitronenscheiben hinzufügen.

Wasserkefirlimo
Die Wasserkefirlimo benötigt nicht viele Zutaten

2. Den Glasbehälter locker verschließen und an einen warmen Ort stellen. Nach ca. 2 Tagen ist der Kefir fertig. Die Kefirlimo durch ein Sieb laufen lassen und die Kefirkultur mit den Beigaben auffangen. Nun kann die Wasserkefirlimo in Bügelflaschen abgefüllt werden.

3. Die Bügelflaschen können jetzt noch 1-2 Tage bei Zimmertemperatur stehen gelassen werden, dann bildet sich mehr Kohlensäure und nach einer Weile auch geringe Mengen Alkohol. Auch ist das Getränk dadurch weniger süß. Aber Vorsicht: Da das Getränk bei Zimmertemperatur weitergärt, müssen die Flaschen, damit nicht zu viel Druck entsteht, mehrmals am Tag kurz geöffnet werden, sonst könnten sie platzen. Danach die Flaschen in den Kühlschrank stellen, denn die Wasserkefirlimo schmeckt am besten kühl.

4. Die Wasserkefirkultur von den Zitronenscheiben und den Trockenfrüchten befreien und gut mit kaltem Wasser abspülen. Nun kann wieder von vorne begonnen werden oder man gönnt dem Kefir in einer starken Zuckerlösung eine kleine Pause im Kühlschrank.

Bildquellen

  • Wasserkefir: Hildegard Mihm

6 thoughts on “Wasserkefirlimo

  1. Hallo,

    ich habe auf dem Barcamp Köln den Wasserkefir von dir bekommen.
    Vielen, vielen Dank nochmals dafür.
    Jetzt habe ich ihn angesetzt und nach zwei Tagen Fermentation an der Luft bildet sich ein ‚komischer‘ Film auf der Oberfläche.
    Frage: Kann da was schimmeln? (Den Tee, den ich dafür gebrüht hatte, hat zwei Tage draußen gestanden, weil ich nicht dazu kam).
    Im Zweifelsfall kann ich auch Bilder schicken, obwohl man es darauf nicht ganz so gut erkennt.
    Danke für deine Einschätzung.

    • Hallo Caren,

      dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um Kahmhefe. Das ist nicht weiter schlimm und kann höchstens dazu führen, dass das Getränk vielleicht nicht ganz so gut schmeckt. Vermeiden kannst du es künftig in dem du versuchst den Sauerstoff soweit wie möglich bei dem Fermentationsprozess auszuschließen, dennoch sollten auch die entstehenden Gase noch entweichen können. Das heißt bspw. bei einem Drehverschluss den Deckel nur bis zum ersten Widerstand verschließen. Außerdem kannst du bei nächsten mal vielleicht mehr Zitronenscheiben hinzugeben. Drück dir die Daumen, dass dein Kefir gelingt und wünsche dir viel Spaß beim brauen!

      Herzliche Grüße
      Hildegard

  2. Ach ja. Und weißt du, ob auch die ‚anderen Zucker‘ funktionieren wie Birkenzucker, auch Xylit genannt.
    Lieben Dank

    • Leider funktioniert das nicht, die Kefirkultur braucht eine kohlenhydrathaltige Zuckerlösung. Vielleicht tröstlich für dich ist, dass der Zucker größenteils durch die Kultur abgebaut wird bzw. umgewandelt wird, das siehst du auch daran, dass die Kefirkultur wächst und am Ende der Kefir einen leichten Alkholgehalt hat.

  3. Hallo
    Auf der Fair Friend ’s Messe Dortmund am 9.9.17 haben wir deinen Vortrag vom Thema WASSERKEFIR gehört. Die Wasser Kefirlimo hat super geschmeckt.
    Kann man den Kefir irgendwo bestellen?

    Liebe Grüße und danke für diese gute Info bei Fair Friend ’s
    Brigitte

    • Hallo Brigitte,

      Danke dir, das freut mich sehr zu hören. 🙂 Demnnächst wird es wahrscheinlich auf dem Festivial „Innovative Citizen“ in Dortmund wieder einen Workshop zum Wasserkefir und auch anderen fermentierten Speisen und Getränken geben, dort werden auch Kulturen verteilt. Den Termin werde ich auf meiner Facebookseite bekannt geben:
      https://www.facebook.com/fermentationspace

      Ansonsten ist es möglich über diverse Facebookgruppe an die Kulturen zu kommen.

      Herzliche Grüße
      Hildegard Mihm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.